MINT 2. Zyklus – Wo ist überall Energie? (Luca ist der Energie auf der Spur)

Bild: MINT 2. Zyklus – Wo ist überall Energie? (Luca ist der Energie auf der Spur)
Schulfächer
Nutzungsrechte
keine Angaben (gesetzliche Regelung)
PH Luzern - Institut für Fachdidaktik Natur, Mensch, Gesellschaft / Beschreibungen der Unterrichtseinheiten: zebis – Portal für Lehrpersonen
Medientyp
Unterrichtsbaustein
Autor/-in
Studer, Bruno (PH Luzern); Stuppan, Sebastian (PH Luzern)
Herausgeber/-in
Dienststelle Volksschulbildung
Veröffentlichungsdatum
28.01.2021
Energie und Energieumwandlung sind im Leben allgegenwärtig. Aufgrund der hohen gesellschaftlichen Bedeutung der Energie werden in dieser Unterrichtseinheit technische Entwicklungen und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen aufgezeigt. Dabei werden die Nutzung und Schaffung von Technik durch Menschen thematisiert, sowie den Nutzen, mögliche Auswirkungen und Gefahren von Technik und technischen Entwicklungen (Beispiele früher und heute). Hierbei werden die Schülerinnen und Schüler zunächst vor allem explorieren (spielerisch an einer Problemlösung arbeiten), dann laborieren (angeleitet Versuche durchführen) und Phänomene der belebten und unbelebten Natur untersuchen, um schliesslich vollständige Experimentierabläufe zu absolvieren (Fragen stellen, Hypothesen bilden, Untersuchung oder Experiment planen, durchführen und auswerten, schlussfolgern, Ergebnisse darstellen und reflektieren). Auch die Art der Ergebnissicherung wird mit zunehmenden Kompetenzen der Lernenden anspruchsvoller und führt vom einfachen Beschreiben von Erfahrungen und Beobachtungen in Alltagssprache bis zur sachgemässen Stellungnahme zu aufgestellten Hypothesen und dem Ableiten von Regelhaftigkeiten. Diese Unterrichtseinheit beschäftigt sich damit, woher Energie kommt und wie diese umgewandelt wird. Auch die Rolle der Sonne wird thematisiert.